12.01.2018

Geburtshilfe in Opladen bleibt

Vorbei sind unsichere Zeiten für die Geburtshilfe Opladen. Sie bleibt, auch wenn sie derzeit nicht kostendeckend arbeitet.

Offenbar ist das strategische Ziel, sie mittels interner Quersubventionierung zu finanzieren. So kann eine Möglichkeit zum Erhalt kleiner Häuser aussehen.

Lesen Sie mehr dazu im Kölner Stadtanzeiger vom 12.01.2018