Fortbildungen

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen. Sie haben die Möglichkeit, sich die Fortbildungsangebote über die Suchfunktion nach Themen, oder über das DropDown-Menü nach Monaten anzeigen zu lassen.

Ein wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei den Fortbildungsangeboten nicht zwingend um anerkannte Veranstaltungen innerhalb Nordrhein-Westfalens und nach § 7 der HebBO NRW. Bei Unsicherheiten besteht immer die Möglichkeit, die Veranstaltung beim Gesundheitsamt an Ihrem Wohnort prüfen zu lassen oder Kontakt zur Fortbildungsbeauftragten im Landesverband aufzunehmen. Beachten Sie hierfür auch die Rubrik Fragen und Antworten.

Viel Spaß bei der Auswahl!

Online-Fortbildungen so anerkennungsfähig wie Präsenzfortbildung

Eine wichtige Botschaft für alle Hebammen: Die Gesundheitsämter wurden mittlerweile vom Gesundheitsministerium darüber informiert, dass Online-Fortbildungen bis zum Ende der Corona-Pandemie genau so anerkennungsfähig sind wie Präsenz-Fortbildungen:

"Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2. Um diese Anforderungen auch für die Fortbildung der Hebammen und Entbindungspfleger umzusetzen, sollen digitale Lernformen (Webinar, E-Learning, Online-Training u.a.) ebenfalls möglich sein.

Die Fortbildung nach § 7 Absatz 1 der Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger kann mit digitalen Lernformen vollständig oder teilweise abgeleistet werden.

Die Fortbildungszertifikate müssen allerdings die Information enthalten, in welchem Umfang analoge oder digitale Lernformen eingesetzt wurden."

  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 10 von 16
  • vor

Mittwoch 18.Mai 2022, Hamm - Präsenz-Fortbildung Lotta lernt essen – Beikost: in Beziehung und nachhaltig! Der Übergang von der Milch ganz langsam zur halbfesten pürierten bzw. weicher stückiger Nahrung stellt Eltern immer wieder vor viele Fragen: Wann fange ich an? Über welchen Zeit-raum führe ich die Beikost ein? Was soll ich geben? Entscheidend ist aber: Wie kann es Eltern gelingen, in Beziehung und nachhaltig ihr Kind zu begleiten, so dass es selbstbestimmt, gesundheitsförderlich und genussvoll essen und essen lernen kann?

Lesen Sie hier mehr...

Mittwoch 18.Mai 2022, Düsseldorf - Online-Fortbildung Stillberatung im häuslichen Wochenbett professionell und effektiv - Online! Wir besprechen in diesem Workshop die physiologischen Grundlagen und Voraussetzungen (WHO/UNICEF) für einen erfolgreichen Stillstart und Konzepte der Stillförderung während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Hinzu kommen Maßnahmen zur Prophylaxe von Stillschwierigkeiten und Krisenintervention bei Anfangsproblemen.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 19.Mai 2022, Köln - Präsenz-Fortbildung Fortbildungspflicht? - Erfüllt! Köln - Eine Fortbildung des Landesverbandes NRW - In der Hebammenberufsordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (HebBO NRW) ist in §7 die Fortbildungspflicht aufgeführt. Hebammen müssen in NRW in einem dreijährigen Rhythmus 60 Fortbildungsstunden (eine Stunde entspricht 45 Minuten) bei ihrem Gesundheitsamt vorlegen. Davon müssen laut Gesetzesänderung seit dem Jahr 2017 20 Stunden dem Bereich Notfallmanagement zugeordnet sein. Es gibt nicht nur gesetzliche Bedingungen für Hebammen für die Teilnahme an Fortbildungen, auch aus dem Qualitätsmanagement ergeben sich Pflichten. Ministeriale Berichte, Erlasse und Stellungnahmen helfen bei der Interpretation der HebBO NRW. Mit dem „Expertinnenstandard Förderung der physiologischen Geburt“ von 2013 ergibt sich die Bedeutung evidenzbasierter Fortbildungsinhalte. Des Weiteren ist eine Hebamme verpflichtet sich auch in den Tätigkeitsbereichen fortzubilden, in dem sie nicht ihren Arbeitsalltag verbringt. Aus Sicht des Landesverbandes sollten neben den 20 geforderten Notfallstunden mindestens 30 Fortbildungsstunden dem Bereich der Fach- und Methodenkompetenz zuzuordnen sein. Somit stehen 10 Fortbildungsstunden zur freien Wahl. Unser neues Fortbildungskonzept schließt alle gesetzlichen und qualitativen Ansprüche der Fortbildungspflicht ein und mit dem Besuch dieser Fortbildungsreihe im Jahr 2021 haben Sie die Fortbildungspflicht anteilig für ein Jahr erfüllt. Es handelt sich um insgesamt drei Module. Zwei Module decken thematisch die Bereiche Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett ab und der dritte Tag ist gänzlich dem Thema Notfallmanagement gewidmet. Eine Hebamme, die beispielsweise ausschließlich in der Wochenbettbetreuung tätig ist, sollte auch im angemessenen Maße an Veranstaltungen im Bereich der Geburtshilfe teilnehmen. Ebenso sollte eine angestellte Familienhebamme auch Veranstaltungen zum Thema (Außer-)klinische Geburtshilfe besuchen. Wir freuen uns, aufgrund der Vielfalt der Themen, Hebammen aus allen Bereichen begrüßen zu können. Die Qualität der Fortbildungsinhalte ist ebenso wichtig wie ein kollegialer Austausch und Vernetzung in den Pausen. Eine Fortbildungsreihe ist nur komplett buchbar und nur gänzlich an einem der Veranstaltungsorte zu besuchen. Die Veranstaltung ist unter den aktuell geltenden Hygienerichtlinien während der Pandemie geplant worden. Anerkannt nach §7 HebBO NRW sind 21,7 Fortbildungsstunden, davon 7,3 im Bereich Notfallmanagement, 13,2 im Bereich Fach- und Methodenkompetenz und 1,2 im Bereich freie Wahl. Die Veranstaltung findet an drei Tagen statt.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 19.Mai 2022, Koeln-Holweide - Präsenz-Fortbildung Fitness Outdoor! 19,25UE Walking, Nordic Walking, Vitalgymnastik und Beckenbodentraining (Zertifiziert mit 19,25 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 20.Mai 2022, Köln-Brück - Präsenz-Fortbildung Lehrgang zur Leitung von Babymassage-Kursen mit Eltern & Babys / staatlich anerkannte berufliche Qualifizierungsmaßnahme Bei der Vermittlung der Babymassage steht der gute, heilsame Kontakt der Eltern zu ihrem Säugling im Vordergrund. Wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung der Babymassage ist eine Atmosphäre, die von Ruhe und Gelassenheit geprägt ist. Ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, ist daher das Entspannen mit allen Beteiligten. Die Eltern, die mit ihrer Aufmerksamkeit in der Regel sehr stark auf den Säugling ausgerichtet sind, bekommen so die Gelegenheit sich selbst wahrzunehmen, bei sich anzukommen und so sehr präsent mit ihren Säuglingen bei der Massage in den Kontakt zu kommen. Die Babymassage nach Heidrun Claußen basiert auf der indischen Babymassage nach Leboyer, die durch die Ausbilderin an westlichen Bedürfnissen angepasst und mit biodynamisch-körpertherapeutischen Aspekten ergänzt wurde. Das konkrete „Begreifen“ des Babys schult die Wahrnehmungsfähigkeit der Eltern für die Bedürfnisse des Kindes und erweitert die Verständigungsfähigkeit. So gelingt es Verspannungen zu lösen, Blähungen zu lindert und die Entspannungsfähigkeit des Säuglings für einen guten Schlaf zu fördern. Lehrmaterial: Zusätzlich zum umfangreichen Skript erhalten Sie eine CD, die den Ablauf der Babymassage wiedergibt und Anwendungserklärungen beinhaltet!! Zur CD hinzugefügt ist eine Entspannungsanleitung für Eltern & Säuglinge!

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 21.Mai 2022, Köln - Marsdorf Babys Fitness III - Übungs- und Spielvarianten für Säuglinge im Alter von 9 -12 Monaten. 10UE Übungs- und Spielvarianten für Säuglinge im Alter von 9-12 Monaten. 10UE

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 21.Mai 2022, Köln - Online-Fortbildung Workshop Rektusdiastase (ONLINE) "Leben Bewegt" begleitet Frauen in der prä- und postpartalen Phase. Das interdisziplinäre Team besteht aus Physiotherapeutinnen, Sportwissenschaftlerinnen, Hebammen und Trainerinnen die sich mit ganzem Herzen dem Thema gewidmet haben. Mit der Akademie möchten wir unsere Erfahrungen aus der täglichen Arbeit mit den Frauen sowie wissenschaftlich fundiertes Wissen weitergeben.

Lesen Sie hier mehr...

Montag 23.Mai 2022, Münster - Online-Fortbildung Akupunktur Ausbildung für Hebammen - Hybrid Die Akupunktur Ausbildung ist sehr praxisbezogen und richtet sich an Hebammen und Geburtshelfer sowie an Frauen, die zur Ausübung der Heilkunde berechtigt sind oder sich in Ausbildung zur Hebamme, Ärztin oder Heilpraktikerin befinden. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine sanfte Therapieform und eignet sich deshalb besonders gut bei Problemen während der Schwangerschaft, bei der Geburt, im Wochenbett und bei Problemen der Säuglinge. Die Akupunktur kommt mit wenigen Hilfsmitteln aus und kann nahezu überall durchgeführt werden. So bekommen Sie mit der Akupunktur und TCM eine zusätzliche Möglichkeit, die vielen kleinen und größeren Probleme Ihrer Patientinnen zu lösen. Die Variante der hybriden Akupunktur Ausbildung umfasst insgesamt 120 Unterrichtsstunden und ist auf die Dauer von 12 Monaten ausgelegt. Die Unterrichtsstunden verteilen sich auf 13 Termine, die in 13 Blöcke gegliedert sind. Die Termine bestehen aus Online-Veranstaltungen und aus praktischen Einheiten hier vor Ort in Münster. Zwischen den Terminen wird das Theoretische Wissen selbstständig anhand von Online-Modulen und Aufgaben erarbeitet. Die Vorteile liegen zum einen in der Zeitersparnis für An- und Abfahrtszeiten, zum anderen in einer Kostenersparnis für Übernachtung und Verpflegung. Hinzu kommen zahlreiche organisatorische Vorteile. Die Termine für die Kinderbetreuung werden reduziert, möglicher Bereitschaftsdienst wird irrelevant, die Flexibilität der Lernzeiten wird wesentlich erhöht. Diese Variante eignet sich für alle, die • sich ein zeit- und ortsungebundenes Lernen wünschen, • selbstständig und diszipliniert sind und • sich gut außerhalb der Gruppe organisieren können.

Lesen Sie hier mehr...

Dienstag 24.Mai 2022, Hamm - Präsenz-Fortbildung Gebärhaltungen und Bewegung und der Einsatz bei protrahierten Verläufen und Dystokien in der Geburt Dystokien sind eine der häufigsten Komplikationen in der Geburtshilfe. Geburten haben eine eigene Dynamik, und nicht immer gehen sie leicht und zügig vonstatten. Wann ist eine Geburt protrahiert, wann handelt es sich um eine manifeste Dystokie, und was kann vorbeugend oder unterstützend getan werden? Hebammen nutzen seit jeher Bewegung und verschiedene Gebärhaltungen, wenn die Geburt Unterstützung braucht, - nicht selten bleibt jedoch unklar, wie sich die möglichen Haltungen konkret auswirken oder wie sie gezielter eingesetzt werden können. Die theoretischen Grund-lagen und wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahre dienen als solide Grundlage, um anhand praktischer Körpererfahrung die Auswirkungen verschiedener Haltungen und Bewegungen nachzuvollziehen. So Erfahrenes kann besser im Hebammenalltag genutzt werden.

Lesen Sie hier mehr...

Dienstag 24.Mai 2022, Essen - Präsenz-Fortbildung "Psychische Belastungen und Krisen rund um Schwangerschaft, Geburt & darüber hinaus" Postpartale Depression. Eine niederschmetternde Diagnose für eine junge Familie. Bis zur Diagnose hat diese oft einen enorm langen Leidensweg hinter sich. Scham, Schuldgefühle und Angst sind ständige Begleiter. Auch andere psychischen Krisen in der Schwangerschaft und nach der Geburt sind keine Seltenheit und haben ganz unterschiedliche Ursachen. Aufklärung bei den Betroffenen und Fortbildungen für Fachkräfte zu diesem Thema sind nach wie vor nur unter ferner liefen zu finden. Dabei leiden 60 bis 70 Prozent aller Mütter am sogenannten Babyblues, 15 bis 20 Prozent leiden an einer postpartalen Depression, auch Wochenbettdepression genannt. Und immerhin noch eine bis zwei von ca. 1000 Müttern erleidet eine postpartale Psychose. Die Dunkelziffern sind bei allen Krankheitsbildern deutlich höher.

Lesen Sie hier mehr...
  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 10 von 16
  • vor