Fortbildungen

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen. Sie haben die Möglichkeit, sich die Fortbildungsangebote über die Suchfunktion nach Themen, oder über das DropDown-Menü nach Monaten anzeigen zu lassen.

Ein wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei den Fortbildungsangeboten nicht zwingend um anerkannte Veranstaltungen innerhalb Nordrhein-Westfalens und nach § 7 der HebBO NRW. Bei Unsicherheiten besteht immer die Möglichkeit, die Veranstaltung beim Gesundheitsamt an Ihrem Wohnort prüfen zu lassen oder Kontakt zur Fortbildungsbeauftragten im Landesverband aufzunehmen. Beachten Sie hierfür auch die Rubrik Fragen und Antworten.

Viel Spaß bei der Auswahl!

Online-Fortbildungen so anerkennungsfähig wie Präsenzfortbildung - außer im Bereich Notfallmanagement!

Eine wichtige Botschaft für alle Hebammen: Die Gesundheitsämter wurden mittlerweile vom Gesundheitsministerium darüber informiert, dass Online-Fortbildungen bis zum Ende der Corona-Pandemie genau so anerkennungsfähig sind wie Präsenz-Fortbildungen:

"Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2. Um diese Anforderungen auch für die Fortbildung der Hebammen und Entbindungspfleger umzusetzen, sollen digitale Lernformen (Webinar, E-Learning, Online-Training u.a.) ebenfalls möglich sein.

Die Fortbildung nach § 7 Absatz 1 der Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger kann mit digitalen Lernformen vollständig oder teilweise abgeleistet werden.

Die Fortbildungszertifikate müssen allerdings die Information enthalten, in welchem Umfang analoge oder digitale Lernformen eingesetzt wurden." (Zitat Gesundheitsministerium NRW)

Eine Ausnahme bieten seit 02.03.2022 die Online-Veranstaltungen im Bereich Notfallmanagement. Der § 7 HebBO NRW Abs. 1 besagt, dass online absolvierte Notfallmanagementstunden nicht anerkennungsfähig sind. 

Der Landesverband der Hebammen steht zu dem Thema in Gesprächen mit dem Gesundheitsministerium NRW. Wir setzen uns dafür ein, dass viele Notfallthemen sehr wohl online durchführbar sind!

 

 

  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 10 von 21
  • vor

Donnerstag 23.Mai 2024, Leverkusen - Präsenz-Fortbildung Hebammenfortbildung - Versorgung des kritisch kranken Kindes Notfälle im Kindesalter erfordern spezielles Fachwissen und Handgriffe von Hebammen. Durch hohen Praxisanteil wird ein großer Lernerfolg garantiert. Verpflegung: Getränke, Kaffee, Kekse Anmeldeschluss: 16. Mai 2024

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 23.Mai 2024, Zoom - Online-Fortbildung Second Victim Hebamme Irren ist menschlich, und wenn bei einer Geburt jemand zu Schaden kommt, leiden daran oft nicht nur die Familien. Auch das geburtshilfliche Team nimmt Schaden. Dies meint der Begriff Second Victim. Ursprünglich für Ärzte entwickelt, ist er auch für uns Hebammen hilfreich, um Worte zu finden, für ein unterschätztes Berufsrisiko. Wenn wir mehr Wissen, über die Wirkung von traumatischen Ereignissen, wenn wir hilfreiche Kriseninterventionen kennen, schützt dies nicht nur uns und unser Team, sondern auch die Familien die wir begleiten.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 23.Mai 2024, Köln - Präsenz-Fortbildung Rückbildungsgymnastik ganzheitlich Training Postnatal (Zertifiziert mit 20 UE) Das Seminar bietet ein Kurskonzept zur ganzheitlichen Rückbildungsgymnastik mit einem Herz-Kreislauf-Training, funktionsgerechtem Beckenbodentraining, einem gezielten Muskelaufbau und sanften Übungen für den verspannten Schulterbereich. Es sind insbesondere dynamische Bewegungen und die Freude an der Bewegung, die helfen Körper, Geist und Seele nach der Schwangerschaft wieder in Balance und Einklang zu bringen.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 23.Mai 2024, ONLINE - Online-Fortbildung ONLINEKURS Kopfkarussell Corona-Pandemie, nie dagewesene Einschränkungen und Arbeit am Limit. Eine hohe Belastung für das Personal in den Krankenhäusern, Pflegeheimen, Rettungsdiensten und der Geburtshilfe. Welche Auswirkungen haben die aktuellen Arbeitsbedingungen auf Betroffene und wie kann man damit umgehen? Gibt es Lösungen und Auswege? Was habe ich selbst für Möglichkeiten mich zu schützen? Nutzen Sie die Möglichkeit sofort anwendbares Wissen zu bekommen und Fragen zu stellen . . . ganz bequem von zu Hause.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 23.Mai 2024, ONLINE - Online-Fortbildung Kopfkarussell Corona-Pandemie, nie dagewesene Einschränkungen und Arbeit am Limit. Eine hohe Belastung für das Personal in den Krankenhäusern, Pflegeheimen, Rettungsdiensten und der Geburtshilfe. Welche Auswirkungen haben die aktuellen Arbeitsbedingungen auf Betroffene und wie kann man damit umgehen? Gibt es Lösungen und Auswege? Was habe ich selbst für Möglichkeiten mich zu schützen? Nutzen Sie die Möglichkeit sofort anwendbares Wissen zu bekommen und Fragen zu stellen . . . ganz bequem von zu Hause. Anmeldeschluss: 17. Mai 2024

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 24.Mai 2024, Freudenberg - Online-Fortbildung Auskultation und CTG Aus Erfahrung lernen – praktische Umsetzung der intermittierenden Auskultation im Alltag. Wie kann die Auskultation in die Praxis übernommen werden? In der Fortbildung Auskultation und CTG wird der Schwerpunkt auf die Erlernung und Vertiefung von Fähigkeiten und Wissen rund um die Auskultation gemäß der Leitlinie „Vaginale Geburt am Termin“ gelegt. Es werden interaktiv veränderbare Hörbeispiele zur Auskultation angehört und diskutiert. Die CTG-Beurteilung nach den FIGO-Kriterien wird kurz wiederholt.Die Fortbildung ist geeignet für alle Hebammen von der frisch examinierten Hebamme, über die lange erfahrene Hebamme oder nach einer Pause für den beruflichen Neueinstieg.

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 24.Mai 2024, Hameln - Präsenz-Fortbildung Hebammenfortbildung - Versorgung des kritisch kranken Kindes Notfälle im Kindesalter erfordern spezielles Fachwissen und Handgriffe von Hebammen. Durch hohen Praxisanteil wird ein großer Lernerfolg garantiert. Verpflegung: Getränke, Kaffee, Kekse Anmeldeschluss: 14. Mai 2024

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 25.Mai 2024, Castrop-Rauxel - Präsenz-Fortbildung Notfalltraining „Erste Hilfe“ für Hebammen nach HebBO NRW Wie viele Berufsgruppen unterliegen auch Hebammen und Entbindungspfleger einer gesetzlichen Verpflichtung zur Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen (§1 Abs. 1 Landeshebammengesetz – LHebG NRW). Der §7 HebBO NRW regelt, das innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren Hebammen und Entbindungspfleger verpflichtet sind Fortbildungsmaßnahmen von mindestens 20 Unterrichtsstunden auf dem Gebiet des Notfallmanagement der zuständigen Behörde nachzuweisen. Hebammen und Entbindungspfleger erlernen bei uns Maßnahmen, die unter das Gebiet des Notfallmanagements fallen und hierzu zählen nicht nur die allgemeinen Erste-Hilfe Kenntnisse. Mit unseren Laerdal Übungsphantomen, die mit der QCPR Technologie ausgestattet sind, erlernen Sie die Reanimation anhand gültiger Algorhythmen. Neben den QCPR Phantomen verwenden wir unserer Ausbildung einen AED (Automatisch externer Defibrillator) Trainer, um Ihnen die Handhabung solcher Geräte in der Praxis näher zu bringen. Mit unseren Dozenten haben Sie die Möglichkeit Ihre Handlungen zu verbessern und zu optimieren.

Lesen Sie hier mehr...

Montag 27.Mai 2024, Legden - Präsenz-Fortbildung Hebammenfortbildung - Versorgung des kritisch kranken Kindes Notfälle im Kindesalter erfordern spezielles Fachwissen und Handgriffe von Hebammen. Durch hohen Praxisanteil wird ein großer Lernerfolg garantiert. Verpflegung: Getränke, Kaffee, Kekse Anmeldeschluss: 17. Mai 2024

Lesen Sie hier mehr...

Montag 27.Mai 2024, Gelsenkirchen Erstellung des QM-Handbuch und Auditbogen in Qualitas an 1 Tag Ablauf des Live-Webinar: Zu unseren Fortbildungen schalten Sie sich über die Webinar-Software – Edudip – dazu. Die Webinar Software ist browserbasiert, das heißt Sie müssen nichts installieren.

Lesen Sie hier mehr...
  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 10 von 21
  • vor