Fortbildungen

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen. Sie haben die Möglichkeit, sich die Fortbildungsangebote über die Suchfunktion nach Themen, oder über das DropDown-Menü nach Monaten anzeigen zu lassen.

Ein wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei den Fortbildungsangeboten nicht zwingend um anerkannte Veranstaltungen innerhalb Nordrhein-Westfalens und nach § 7 der HebBO NRW. Bei Unsicherheiten besteht immer die Möglichkeit, die Veranstaltung beim Gesundheitsamt an Ihrem Wohnort prüfen zu lassen oder Kontakt zur Fortbildungsbeauftragten im Landesverband aufzunehmen. Beachten Sie hierfür auch die Rubrik Fragen und Antworten.

Viel Spaß bei der Auswahl!

Online-Fortbildungen so anerkennungsfähig wie Präsenzfortbildung

Eine wichtige Botschaft für alle Hebammen: Die Gesundheitsämter wurden mittlerweile vom Gesundheitsministerium darüber informiert, dass Online-Fortbildungen bis zum Ende der Corona-Pandemie genau so anerkennungsfähig sind wie Präsenz-Fortbildungen:

"Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2. Um diese Anforderungen auch für die Fortbildung der Hebammen und Entbindungspfleger umzusetzen, sollen digitale Lernformen (Webinar, E-Learning, Online-Training u.a.) ebenfalls möglich sein.

Die Fortbildung nach § 7 Absatz 1 der Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger kann mit digitalen Lernformen vollständig oder teilweise abgeleistet werden.

Die Fortbildungszertifikate müssen allerdings die Information enthalten, in welchem Umfang analoge oder digitale Lernformen eingesetzt wurden."

  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 10 von 18
  • vor

Dienstag 07.Dezember 2021, Lengerich - Präsenz-Fortbildung Fortbildung - Trauerbegleitung beim Schwangerschaftsabbruch Die Begleitung von Paaren, die einen Schwangerschaftsabbruch erwägen oder bereits hinter sich haben erfordert eine wertfreie, offene Haltung der Fachleute und einen guten Umgang mit der nicht selten auftretenden eigenen Betroffenheit. Die Fortbildung richtet sich an angestellte und freiberufliche Hebammen, Frauenärzte/innen, sowie Fachleute aus den Bereichen Seelsorge, Psychotherapie, Trauerbegleitung,Elternberatung.

Lesen Sie hier mehr...

Dienstag 07.Dezember 2021, Brakel - Online-Fortbildung ONLINEKURS Hebammenfortbildung Im Dezember 2020 wurde die Leitlinie „Vaginale Geburt am Termin“ publiziert. Viele neue Forschungsergebnisse wurden in Handlungsempfehlungen formuliert und geben Anweisungen für den geburtshilflichen Alltag. Insbesondere die Betreuung des Neugeborenen bei Geburtskomplikationen stellt hier immer wieder eine große Herausforderung dar, weswegen hierauf der Fokus der Fortbildung gelegt wurde. Darüber hinaus greift der Onlinekurs die häufigsten pädiatrischen Notfälle, wie zum Beispiel den Fieberkrampf, Epiglottitis, Pseudokrupp, Asthma und Vergiftungen auf. Selbstverständlich ist aber auch der Austausch untereinander sehr wertvoll um Erfahrungen auszutauschen und neue Impulse für die tägliche Arbeit mitzunehmen, sodass auch dafür Raum ist. Nutzen Sie die Möglichkeit sofort anwendbares Wissen zu bekommen und Fragen zu stellen . . . ganz bequem von zu Hause.

Lesen Sie hier mehr...

Mittwoch 08.Dezember 2021, Köln - Präsenz-Fortbildung Rektusdiastase (Zertifiziert mit 10 UE) Diagnose, Behandlung und Training

Lesen Sie hier mehr...

Mittwoch 08.Dezember 2021, Brakel - Präsenz-Fortbildung Notfallmanagement für Hebammen – Reanimations-Refresher Die Fortbildung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygienemaßnahmen statt. Einige Regelungen einmal vorab: 1) Bitte einen GGG-Nachweis (Geimpft/Getestest/Genesen) zur Teilnahme an der Hebammenfortbildung mitbringen, da eine Teilnahme sonst leider nicht möglich ist. 2) Nehmen Sie nicht an der Veranstaltung teil, wenn Sie Kontakt zu einem an COVID-19 erkrankten Patienten hatten. 3) Nehmen Sie nicht an der Veranstaltung teil, wenn Sie sich krank fühlen, oder Krankheitssymptome zeigen (z.B. Fieber, Erbrechen, Husten, Schnupfen o.ä.) 4) Bringen Sie eine medizinische Mund-Nasen-Maske zur Fortbildung mit.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 09.Dezember 2021, Hamm - Präsenz-Fortbildung Neugeborenen-Ikterus Ein erhöhter Anfall von Bilirubin im Serum tritt physiologisch bei allen Kindern in den ersten Lebenstagen auf. Bei 60 – 70 % aller gesunden und reifen Neugeborenen steigt der Wert so hoch an, dass eine Gelbfärbung der Haut beobachtet werden kann. In diesem Seminar geht es um einen sicheren Umgang mit ikterischen Kindern im häuslichen Wochenbett, denn durch die frühe Entlassung von Mutter und Kind nach der Geburt sind freiberufliche Hebammen mehr denn je gefordert, ikterische Neugeborene richtig zu beurteilen und rechtzeitig zur Diagnostik und Therapie weiterzuleiten.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 09.Dezember 2021, Düsseldorf - Präsenz-Fortbildung QM 1 – Einführung ins Qualitätsmanagement In der spannenden Arbeitswelt einer freiberuflichen Hebamme gehen Sie gerade (oder demnächst) die ersten Schritte? Oder sind schon lange im Beruf und am Anfang des QM Alltags? Wir starten gemeinsam mit den FAQs zum Qualitätsmanagement (QM) und übersetzen die QM Sprache in Hebammensprache.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 09.Dezember 2021, Köln Babymassage (10 UE) Indische Babymassage nach Leboyer

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 09.Dezember 2021, Düsseldorf - Präsenz-Fortbildung Traditionelle Thaimassage - die sanftere Variante für Schwangere Die Traditionelle Thaimassage ist eine mehrere tausend Jahre alte Massagetechnik, die noch heute im asiatischen Raum weit verbreitet ist. Meist wird die Massage bekleidet auf einer Bodenmatte ausgeführt. In dieser zweiteiligen Fortbildung üben wir die sanfte Schwangeren-Thaimassage mit Fokus auf tiefe Entspannung. Dafür übertragen wir die traditionelle Massage auf die Behandlungsliege. Dies ist für die Gebende weniger belastend, für die Schwangere ist es komfortabel und man benötigt keine spezielle Massage-Bodenmatte. Die Behandlung für Schwangere beginnt an den Reflexzonen der Füße, folgt den Sen Linen - ähnlich den Meridianen der chinesischen Medizin, den Nadis des Yoga oder den faszialen Zügen der Osteopathie - langsam Richtung Kopf, wo die Massage einen entspannenden Abschluss findet. Ergänzt wird die Massage durch Thai Yoga Stretching und Akupressur um das Energiesystem des Empfängers in Einklang zu bringen. Die Anwendung findet in leichter Kleidung und ohne Öl statt. Die komplette Thaimassage für Schwangere dauert ca. 60-90 Minuten kann b.B. bei Rückenschmerzen, Ischialgie, Schulter-Nacken-Verspannungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen als Hilfe bei Beschwerden angewandt werden. Auch eine IGeL als Entspannungsmassage ist möglich. Die Anwendung beinhaltet - Techniken der Thaimassage für Schwangere in Rücken-und Seitenlage - Sen Sib Energielinien und deren Entsprechungen in den Meridianen, Nadis und faszialen Zügen - Hilfreiche Akupressur- und Reflexpunkte und deren Anwendung - Thai Yoga Stretching zum Öffnen der Energiebahnen und Entlasten des Körpers - ergänzende Techniken aus der Osteopathie

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 09.Dezember 2021, Wuppertal Osteopathische Handgriffe für Schwangerschaft und Geburt Diese Hebammen-Fortbildung bietet Ihnen einen kompakten Einstieg in die osteopathischen Grundlagen mit Fokus auf das Becken in Bezug auf Schwangerschaft und Geburt. Sie erlernen einfache Handgriffe, um Schwangeren erste Hilfen bei Beschwerden in Schwangerschaft und Wochenbett anzubieten.

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 10.Dezember 2021, Bochum - Online-Fortbildung Von Lernmomenten und Workplace-based Assessments – Anleitung in den Arbeitsalltag integrieren Das Pflegeberufegesetz 2017 (PflBG 2017) und das Hebammengesetz 2019 (HebG 2019) stellen reformierte Anforderungen an die Praxisanleitung und an die zertifizierten Praxisanleiter*innen. So schreiben beide Gesetze eine jährliche 24-stündige Fortbildungspflicht für Praxisanleiter*innen vor. Diese Forderung macht deutlich, wie umfassend und anspruchsvoll Ihre Arbeit als Praxisanleiter*in ist. Die Hochschule für Gesundheit bietet ab 2021 eine berufspädagogische Fortbildungsreihe an, die sich an zertifizierte Praxisanleiter*innen aus den Pflegeberufen und der Hebammenkunde richtet.

Lesen Sie hier mehr...
  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 10 von 18
  • vor