Fortbildungen

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen. Sie haben die Möglichkeit, sich die Fortbildungsangebote über die Suchfunktion nach Themen, oder über das DropDown-Menü nach Monaten anzeigen zu lassen.

Ein wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei den Fortbildungsangeboten nicht zwingend um anerkannte Veranstaltungen innerhalb Nordrhein-Westfalens und nach § 7 der HebBO NRW. Bei Unsicherheiten besteht immer die Möglichkeit, die Veranstaltung beim Gesundheitsamt an Ihrem Wohnort prüfen zu lassen oder Kontakt zur Fortbildungsbeauftragten im Landesverband aufzunehmen. Beachten Sie hierfür auch die Rubrik Fragen und Antworten.

Viel Spaß bei der Auswahl!

Online-Fortbildungen so anerkennungsfähig wie Präsenzfortbildung

Eine wichtige Botschaft für alle Hebammen: Die Gesundheitsämter wurden mittlerweile vom Gesundheitsministerium darüber informiert, dass Online-Fortbildungen bis zum Ende der Corona-Pandemie genau so anerkennungsfähig sind wie Präsenz-Fortbildungen:

"Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2. Um diese Anforderungen auch für die Fortbildung der Hebammen und Entbindungspfleger umzusetzen, sollen digitale Lernformen (Webinar, E-Learning, Online-Training u.a.) ebenfalls möglich sein.

Die Fortbildung nach § 7 Absatz 1 der Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger kann mit digitalen Lernformen vollständig oder teilweise abgeleistet werden.

Die Fortbildungszertifikate müssen allerdings die Information enthalten, in welchem Umfang analoge oder digitale Lernformen eingesetzt wurden."

  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite

Donnerstag 25.August 2022, Bochum - Präsenz-Fortbildung Wissens- und Kompetenzentwicklung in der Praxisanleitung effektiv gestalten Als Praxisanleiter*in nehmen Sie eine wichtige Rolle im Lernprozess von angehenden Pflegefachfrauen/Pflegefachmännern und werdenden Hebammen ein. Sie haben eine wichtige Funktion in der Wissensvermittlung inne, gestalten Lernsituationen und evaluieren den Lernerfolg mit den Lernenden. Dies sichert die Qualität der praktischen Ausbildung. Die Hochschule für Gesundheit in Bochum bietet zu verschiedenen Themenbereichen berufspädagogische Fortbildungen an, die sich an zertifizierte Praxisanleiter*innen aus den Pflegeberufen und der Hebammenkunde richteten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei unseren Fortbildungsangeboten auf der Verknüpfung von Theorie und Praxis und der praxisnahen Auffrischung und Vertiefung Ihrer Kenntnisse. Der jährlichen 24-stündigen berufspädagogischen Fortbildungspflicht für Praxisanleiter*innen (siehe § 4 Abs. 3 PflAPrV sowie § 10 HebStPrV), können Sie mit diesen Veranstaltungen nachkommen. Pro Veranstaltungstag können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender oder 8 Fortbildungsstunden gemäß § 7 HebBO NRW im Rahmen der Fach-/Methodenkompetenz angerechnet werden.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 25.August 2022, Paderborn Geburtshilfe ohne Gewalt - geht das? Ging es erst um die selbstbestimmte Geburt, steht heute die traumasensible, gewaltbefreite Geburt im Zentrum der Bemühungen um gutes Geburtserleben. Dabei geht es in erster Linie darum Konflikte zu lösen: Geburtshilfe verlangt oft Tätlichkeit, um Gewalt pathologischer Geburten abzuwenden.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 25.August 2022, Koeln - Präsenz-Fortbildung Babymassage 10,5UE Traditionelle indische Babymassage nach Leboyer (Zertifiziert mit 10,5 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 26.August 2022, Bochum - Präsenz-Fortbildung Schwierige Gespräche im Praxisalltag – Rückmeldestrategien bei Widerständen für Praxisanleiter*innen Als Praxisanleiter*in nehmen Sie eine wichtige Rolle im Lernprozess von angehenden Pflegefachfrauen/Pflegefachmännern und werdenden Hebammen ein. Sie haben eine wichtige Funktion in der Wissensvermittlung inne, gestalten Lernsituationen und evaluieren den Lernerfolg mit den Lernenden. Dies sichert die Qualität der praktischen Ausbildung. Die Hochschule für Gesundheit in Bochum bietet zu verschiedenen Themenbereichen berufspädagogische Fortbildungen an, die sich an zertifizierte Praxisanleiter*innen aus den Pflegeberufen und der Hebammenkunde richteten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei unseren Fortbildungsangeboten auf der Verknüpfung von Theorie und Praxis und der praxisnahen Auffrischung und Vertiefung Ihrer Kenntnisse. Der jährlichen 24-stündigen berufspädagogischen Fortbildungspflicht für Praxisanleiter*innen (siehe § 4 Abs. 3 PflAPrV sowie § 10 HebStPrV), können Sie mit diesen Veranstaltungen nachkommen. Pro Veranstaltungstag können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender oder 8 Fortbildungsstunden gemäß § 7 HebBO NRW im Rahmen der Fach-/Methodenkompetenz angerechnet werden.

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 26.August 2022, Hamm - Präsenz-Fortbildung Der psychologisch-psychiatrische Notfall in der Geburtshilfe Depressionen und andere psychische Erkrankungen, v. a. Traumatisierungen rund um die Geburt sind ein zunehmend häufiger auftretendes Krankheitsbild. Etwa 15-20 % aller Frauen sind davon betroffen. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich wesentlich höher. Um betroffenen Frauen jahrelange, unbehandelte und sich chronifizierende Krankheitsverläufe zu ersparen, ist es nötig, die Erkrankung bereits im Ansatz zu erkennen, bestmögliche Unterstützung für Mutter und Kind zu initiieren und der Frau auf dem Gesundungsprozess eine Unterstützung zu sein.

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 26.August 2022, Köln - Präsenz-Fortbildung Beikost, optimale Ernährung und Bewegungserziehung für kleine Kinder (Zertifiziert mit 8,5 UE) Gesunde Ernährung und Bewegung von Anfang an (Zertifiziert mit 8,5 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 26.August 2022, Berlin (Steglitz) - Präsenz-Fortbildung Lehrgang zur Leitung von Babymassage-Kursen mit Eltern & Babys / staatlich anerkannte berufliche Qualifizierungsmaßnahme Bei der Vermittlung der Babymassage steht der gute, heilsame Kontakt der Eltern zu ihrem Säugling im Vordergrund. Wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung der Babymassage ist eine Atmosphäre, die von Ruhe und Gelassenheit geprägt ist. Ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, ist daher das Entspannen mit allen Beteiligten. Die Eltern, die mit ihrer Aufmerksamkeit in der Regel sehr stark auf den Säugling ausgerichtet sind, bekommen so die Gelegenheit sich selbst wahrzunehmen, bei sich anzukommen und so sehr präsent mit ihren Säuglingen bei der Massage in den Kontakt zu kommen. Die Babymassage nach Heidrun Claußen basiert auf der indischen Babymassage nach Leboyer, die durch die Ausbilderin an westlichen Bedürfnissen angepasst und mit biodynamisch-körpertherapeutischen Aspekten ergänzt wurde. Das konkrete „Begreifen“ des Babys schult die Wahrnehmungsfähigkeit der Eltern für die Bedürfnisse des Kindes und erweitert die Verständigungsfähigkeit. So gelingt es Verspannungen zu lösen, Blähungen zu lindert und die Entspannungsfähigkeit des Säuglings für einen guten Schlaf zu fördern. Lehrmaterial: Zusätzlich zum umfangreichen Skript erhalten Sie eine CD, die den Ablauf der Babymassage wiedergibt und Anwendungserklärungen beinhaltet!! Zur CD hinzugefügt ist eine Entspannungsanleitung für Eltern & Säuglinge!

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 27.August 2022, Hamm - Präsenz-Fortbildung Geburtsschmerz - zwischen Ermächtigung und Erniedrigung Geburtsschmerz - zwischen Ermächtigung und Erniedrigung

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 27.August 2022, Koeln - Präsenz-Fortbildung Gesundheitstrainer*in prä-und postnatal (2 Module) 43,33UE Das Ziel der Weiterbildung ist es, Frauen über die Zeit der Schwangerschaft bis zu einem Jahr nach der Geburt mit einem ganzheitlichen Training zur Gesundheit unterstützen und begleiten zu können. Zertifiziert mit 43,33 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 27.August 2022, Castrop-Rauxel - Präsenz-Fortbildung Notfalltraining „Erste Hilfe“ für Hebammen nach HebBO NRW Wie viele Berufsgruppen unterliegen auch Hebammen und Entbindungspfleger einer gesetzlichen Verpflichtung zur Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen (§1 Abs. 1 Landeshebammengesetz – LHebG NRW). Der §7 HebBO NRW regelt, das innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren Hebammen und Entbindungspfleger verpflichtet sind Fortbildungsmaßnahmen von mindestens 20 Unterrichtsstunden auf dem Gebiet des Notfallmanagement der zuständigen Behörde nachzuweisen. Hebammen und Entbindungspfleger erlernen bei uns Maßnahmen, die unter das Gebiet des Notfallmanagements fallen und hierzu zählen nicht nur die allgemeinen Erste-Hilfe Kenntnisse. Mit unseren Laerdal Übungsphantomen, die mit der QCPR Technologie ausgestattet sind, erlernen Sie die Reanimation anhand gültiger Algorhythmen. Neben den QCPR Phantomen verwenden wir unserer Ausbildung einen AED (Automatisch externer Defibrillator) Trainer, um Ihnen die Handhabung solcher Geräte in der Praxis näher zu bringen. Mit unseren Dozenten haben Sie die Möglichkeit Ihre Handlungen zu verbessern und zu optimieren.

Lesen Sie hier mehr...
  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite