Fortbildungen

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen. Sie haben die Möglichkeit, sich die Fortbildungsangebote über die Suchfunktion nach Themen, oder über das DropDown-Menü nach Monaten anzeigen zu lassen.

Ein wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei den Fortbildungsangeboten nicht zwingend um anerkannte Veranstaltungen innerhalb Nordrhein-Westfalens und nach § 7 der HebBO NRW. Bei Unsicherheiten besteht immer die Möglichkeit, die Veranstaltung beim Gesundheitsamt an Ihrem Wohnort prüfen zu lassen oder Kontakt zur Fortbildungsbeauftragten im Landesverband aufzunehmen. Beachten Sie hierfür auch die Rubrik Fragen und Antworten.

Viel Spaß bei der Auswahl!

Online-Fortbildungen so anerkennungsfähig wie Präsenzfortbildung - außer im Bereich Notfallmanagement!

Eine wichtige Botschaft für alle Hebammen: Die Gesundheitsämter wurden mittlerweile vom Gesundheitsministerium darüber informiert, dass Online-Fortbildungen bis zum Ende der Corona-Pandemie genau so anerkennungsfähig sind wie Präsenz-Fortbildungen:

"Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2. Um diese Anforderungen auch für die Fortbildung der Hebammen und Entbindungspfleger umzusetzen, sollen digitale Lernformen (Webinar, E-Learning, Online-Training u.a.) ebenfalls möglich sein.

Die Fortbildung nach § 7 Absatz 1 der Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger kann mit digitalen Lernformen vollständig oder teilweise abgeleistet werden.

Die Fortbildungszertifikate müssen allerdings die Information enthalten, in welchem Umfang analoge oder digitale Lernformen eingesetzt wurden." (Zitat Gesundheitsministerium NRW)

Eine Ausnahme bieten seit 02.03.2022 die Online-Veranstaltungen im Bereich Notfallmanagement. Der § 7 HebBO NRW Abs. 1 besagt, dass online absolvierte Notfallmanagementstunden nicht anerkennungsfähig sind. 

Der Landesverband der Hebammen steht zu dem Thema in Gesprächen mit dem Gesundheitsministerium NRW. Wir setzen uns dafür ein, dass viele Notfallthemen sehr wohl online durchführbar sind!

 

 

  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 20 von 30
  • vor

Freitag 03.Februar 2023, Köln - Online-Fortbildung Wenn’s mal (wieder) schwieriger wird… – Kritikgespräche mit Hilfe der gewaltfreien Kommunikation angehen Der Bedarf an praxisanleitenden Personen in der akademischen Ausbildung von Hebammen steigt stetig. Grundsätzlich ist zur Praxisanleitung gemäß § 10 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 der Studien- und Prüfungsverordnung für Hebammen nur befähigt, wer unter anderem kontinuierliche berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich absolviert. Zielsetzung Die katho bietet Personen, die als Praxisanleiter_in tätig sind mit ihrer jährlich aktualisierten Fortbildungsreihe ein flexibles, qualifiziertes, evidenzbasiertes und abwechslungsreiches Themenspektrum.

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 03.Februar 2023, Köln - Online-Fortbildung Kritikgespräche mit Hilfe der gewaltfreien Kommunikation angehen Die katho bietet Personen, die als Praxisanleiter_in tätig sind mit ihrer jährlich aktualisierten Fortbildungsreihe ein flexibles, qualifiziertes, evidenzbasiertes und abwechslungsreiches Themenspektrum. Die Tagesveranstaltungen fokussieren sich auf den berufspädagogischen Bereich von Praxisanleiter_innen, ohne weitere Bereiche, wie den berufsfachlichen oder berufspolitischen Bereich zu exkludieren.

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 03.Februar 2023, Koeln - Präsenz-Fortbildung Babymassage Traditionelle indische Babymassage nach Leboyer (Zertifiziert mit 10,5 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 04.Februar 2023, Koeln - Präsenz-Fortbildung Babys Fitness I Handling und Bewegungsentwicklung für die ersten 3 - 5 Lebensmonate - Babygymnastik und Spiele für die Sinne (Zertifiziert mit 12 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 04.Februar 2023, Online - Online-Fortbildung Beckenboden-Yoga I (Online) Übungen und Flows für Frauen in allen Lebensphasen (Zertifiziert)

Lesen Sie hier mehr...

Sonntag 05.Februar 2023, ONLINE - Online-Fortbildung Beckenboden-Yoga II (Online) Fasziales Beckenbodentraining im Yoga und Üben, Üben, Üben!

Lesen Sie hier mehr...

Montag 06.Februar 2023, - - Online-Fortbildung 17. Intensivkurs Pränatal- und Geburtsmedizin Die Nachfrage nach Online-Formaten ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Nach der Online-Premiere im letzten Jahr, freuen wir uns auf eine weitere spannende Online-Fortbildung mit Ihnen. Herr Prof. Rath und wir laden Sie herzlich ein!

Lesen Sie hier mehr...

Dienstag 07.Februar 2023, Hamm - Präsenz-Fortbildung Kompetenztraining für Hebammen zu peripartalen psychischen Krisen Depressionen und andere psychische Erkrankungen, v.a. Traumatisierungen rund um die Geburt, sind ein zunehmend häufiger auftretendes Krankheitsbild. Etwa 15-20 % (je nach Quelle) aller Frauen sind davon betroffen. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich wesentlich höher. In diesem Seminar werden Handlungskompetenzen im Umgang mit psychisch belasteten Frauen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett vermittelt. Große Bedeutung kommt dabei der Gesprächskompetenz in Inhalt und Körpersprache unter Berücksichtigung des Zustandes des eigenen autonomen Nervensystems und der Reflexion der eigenen impliziten Beziehungs- und Bindungserfahrungen bei.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 09.Februar 2023, Paderborn - Präsenz-Fortbildung Praxisanleitung - Anleitungsprozess (für Einsteiger) Das PZHW Paderborn bietet eine Reihe von berufspädagogischen Fortbildungen an für Hebammen, die in der Praxisanleitung tätig sind oder dies für die Zukunft planen.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 09.Februar 2023, Koeln - Präsenz-Fortbildung Rückbildungsgymnastik ganzheitlich Rückbildungsgymnastik ganzheitlich Training Postnatal (Zertifiziert mit 20 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Freitag 10.Februar 2023, ONLINE - Online-Fortbildung Schwangerschaftsgymnastik und pränatales Training: Ausbildung zur Kursleitung In unserer Basisausbildung zur Kursleitung pränatales Training vermitteln wir dir alles, was du brauchst, um Sportkurse für Schwangere zu geben. Neben Fachwissen zum Thema Sport in der Schwangerschaft und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, bekommst du vor allem viel praktischen Input für deine Arbeit als Kursleitung.

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 11.Februar 2023, Bochum - Präsenz-Fortbildung Weiterbildung "Interprofessionelle Zusammenarbeit" „Gesundheit neu denken – sozial und innovativ gestalten“ Die Hochschule für Gesundheit bietet Ihnen verschiedene berufsbegleitende Programme für Ihre Fort- und Weiterbildung an, mit denen Sie sich im Sinne des lebenslangen Lernens weiterqualifizieren und Ihr berufliches Umfeld mitgestalten können. Die Fort- und Weiterbildung richtet sich an Berufstätige, Organisationen sowie alle Interessent*innen. Unsere Angebote sind praxisbezogen sowie anwendungsorientiert und können dank einer Kombination aus Präsenz- und Onlinephasen berufsbegleitend absolviert werden. Auf Ihrem Fort- und Weiterbildungsweg stehen Ihnen unsere Fachexpert*innen zur Verfügung, die Sie in Ihrem Lernprozess unterstützen.

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 11.Februar 2023, Augsburg - Präsenz-Fortbildung Rückbildung: Fitness Postnatal mit Baby in Augsburg Aerobic & Workout für Mamas & Spiele für Babys (Zertifiziert mit 14 UE)

Lesen Sie hier mehr...

Samstag 11.Februar 2023, Koeln - Präsenz-Fortbildung Rebozo Massagetechnik Rebozo Massagetechnik für die Schwangerschaft, Geburt, Rückbildung und therapiebegleitend

Lesen Sie hier mehr...

Montag 13.Februar 2023, Köln - Präsenz-Fortbildung Reanimation und ErsteHilfe Notfälle rund um die Geburt und im Säuglingsalter stellen für alle Beteiligten eine hohe Belastung und Herausforderung dar. Jede praktizierende Hebamme sollten die Grundlagen der Erstversorgung und Reanimation beherrschen und im Rahmen einer Fortbildung regelmäßig wiederholen. Wir zeigen, dass die Maßnahmen leicht zu lernen sind und so im Notfall geholfen werden kann. Wir üben die Erstversorgung im häuslichen Umfeld, mit den Händen, Mund und Ambubeutel, auch der Umgang mit der Automatischen Externen Defibrillation (AED) wird gezeigt.

Lesen Sie hier mehr...

Dienstag 14.Februar 2023, Köln - Online-Fortbildung Dokumentation in der Freiberuflichkeit Wie kann der Betreuungsverlauf auch noch nach langer Zeit nachvollzogen werden? Wie kann ich die bestmögliche Versorgung darstellen und wie kann Dokumentation auch die interprofessionelle Zusammenarbeit erleichtern? Diese und viele andere Fragen werden in dem Seminar beantwortet. Mit Blick auf die gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben und der Struktur einer guten Dokumentation blicken wir gemeinsam auch auf die kritischen Betreuungssituationen und wie in solchen Fällen die Dokumentation entlasten kann. Zusätzlich werden wir auch einen Blick auf die digitalen Anforderungen der Dokumentation werfen.

Lesen Sie hier mehr...

Mittwoch 15.Februar 2023, Frechen - Präsenz-Fortbildung Hebammenfortbildung - Erwachsenenreanimation Die Fortbildung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygienemaßnahmen statt.

Lesen Sie hier mehr...

Dienstag 21.Februar 2023, Hamm - Präsenz-Fortbildung Evidenzbasiertes Arbeiten im Wochenbett - Mütter nach hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen Um erkennen zu können, ob Mutter und Familie die Belastungen nach einer hypertensiven Schwangerschaftserkrankung langfristig bewältigen und inwieweit chronische Erkrankungen zu erwarten sind oder auftreten, sollte eine Nachsorge organisiert werden, in der neben körperlichen Abklärungen die Therapie, Prävention, psychosozialen Belastungen und Anforderungen der Elternschaft berücksichtigt werden. Hebammen begleiten die Familien in den ersten Wochen nach der Geburt und sind somit wichtige Wegbereiter für eine multiprofessionelle und kontinuierliche Begleitung.

Lesen Sie hier mehr...

Mittwoch 22.Februar 2023, Münster - Online-Fortbildung Die Hebamme als erfolgreiche Geschäftsfrau - Strategie & Mindset Für selbstständige Frauen in einem Heilberuf kann es zur Herausforderung werden, eine Beratung oder eine Leistung über den besprochenen Behandlungsplan hinaus abzurechnen. Schnell wird ein kurzes Telefonat oder das Kleben eines Kinesio-Tapes zum Freundschaftsdienst. Die Gründe hierfür können vielfältig sein: Wir haben Hemmungen über Geld zu sprechen, wir schätzen den Wert unserer Arbeit nicht hoch genug, vielleicht fehlt es auch manchmal an der nötigen Selbstsicherheit. Oftmals werden wir auch von unserem Impuls, in erster Linie den Patientinnen helfen zu wollen, bestimmt und der finanzielle Aspekt unseres Tuns gerät in den Hintergrund.

Lesen Sie hier mehr...

Donnerstag 23.Februar 2023, Hamm - Präsenz-Fortbildung Häusliche Gewalt und ihre gesundheitlichen Folgen Laut WHO ist Gewalt gegen Frauen eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen weltweit. Studien identifizieren insbesondere die Phase zwischen dem Jahr vor der Schwangerschaft bis zu einem Jahr nach der Geburt als besonderen Risikozeitraum für das Erleben von häuslicher Gewalt. Auswirkungen von Gewalt auf die Gesundheit von Frauen während Schwangerschaft und Geburt müssen nach dem aktuellen Forschungsstand als besonders schwerwiegend bezeichnet werden: Nachgewiesen sind ungewollte Schwangerschaften, ein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko, ein erhöhtes Risiko für die Ablösung der Plazenta, eine vorzeitige Geburt, ein stark erhöhtes Risiko für Depressionen und eine Vielzahl weiterer Komplikationen im Schwangerschaftsverlauf, während und nach der Geburt. Traumatische Erfahrungen für Mutter und Kind unter der Geburt sind bei gewaltbetroffenen Frauen sehr viel häufiger; ebenso wie Bindungsprobleme zwischen Mutter und Kind.

Lesen Sie hier mehr...
  • 5
  • 10
  • 20
  • Einträge pro Seite
  • 1 - 20 von 30
  • vor